hintergrundbild zeigen




















fullscreen
 

KUNST

Das Projekt „Kunstprojekte im Schlosspark Eybesfeld“ ist aus unserer Suche nach einer für die zeitgenössische Kunst angemessenen Form entstanden. In enger Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen soll bei diesen Projekten der Entstehungsprozess eines Kunstwerkes in den Vordergrund gerückt werden. Dabei versuchen wir den KünstlerInnen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, alle Mittel und Leistungen zur Verfügung zu stellen, damit Kunstwerke verwirklicht werden können. Wir nehmen den KünstlerInnen auch Arbeiten ab, die sie nicht selbst ausführen wollen und ermöglichen Ihnen dadurch, sich auf die Entwicklung und den Ausdruck ihrer Idee, Absicht oder Eingriffes zu konzentrieren. Wir treten dabei mit den KünstlerInnen in eine Partnerschaft ein. Insofern sind die gebräuchlichen Bezeichnungen unserer Tätigkeit als Mezäne oder Sammler nicht ganz zutreffend.

Die Auswahl der KünstlerInnen ergibt sich aus dem kulturellen Netz, das die KünstlerInnen durch ihre Kunsteingriffe entstehen lassen bzw. aus der Spiegelung der Mitmenschen, mit denen wir verkehren, die wir mögen, die uns nahe stehen. Die Kohärenz dieses Kunstparkes ist aus der kulturellen Atmosphäre, die die KünstlerInnen mit uns schaffen zu verstehen. Dabei spielt die Einbeziehung der Ortsgemeinschaft und unseres Freundeskreises, des Freundeskreises der KünstlerInnen und der Kunstszene eine große Bedeutung. Dies wird durch die Veranstaltung eines Festes zum Ausdruck gebracht. Schon während des Entstehungsprozesses des Kunstprojektes versuchen wir, interessierte Mitmenschen für das Projekt zu gewinnen: als Berater, als Sponsoren, als Begleiter...

Die Kunstprojekte werden in unregelmäßigen Abständen realisiert. Auch der Realisierungszeitraum eines Kunstprojektes kann von einigen Wochen bis mehrere Jahre dauern.

Das Projekt von Heimo Zobernig 1989 war das erste Kunstprojekt, das im Schlosspark Eybesfeld durchgeführt wurde. 1992 wurde mit Vadim Zakharov ein weiteres Projekt realisiert. In den folgenden Jahren wurde an Projekten mit Christian-Phillip Müller und Peter Fendt gearbeitet, die aber noch nicht abgeschlossen wurden. Das Projekt mit Michael Schuster wurde im Jahr 2000 begonnen und 2003 fertiggestellt.

Derzeit arbeiten wir an drei weiteren Kunstprojekten mit Siegrun Appelt, Phillip Rahm und Sol Lewitt und planen ein Projekt mit Max Neuhaus.